Die Gesetzeshüter

William Masterson wurde am 24. November 1853 in Quebec, Kanada, geboren. Er war eines von sieben Kindern und lebte als Kind auf der Farm seiner Eltern. Hier lernte er schießen, jagen und hart zu arbeiten. Mit 17 Jahren verließ William die Farm und ging mit seinem älteren Bruder Ed nach Kansas, USA. Zwei Jahre später trafen er und auch seine anderen Brüder Jim, Tom George und Ed in Dodge City ein. In dieser Zeit war die Büffeljagd-Saison auf ihrem Höhepunkt. Hier arbeiteten die Brüder als Fahrer für die Häutewagen und auch als Häuter. Im Jahre 1874 war William dann selber Büffeljäger und erlegte so etwa 20 Büffel am Tag. Zwischen dem 27. Juni und dem 1. Juli 1874 gehörte er zu den 29 Büffeljägern, die in Adobe Walls von Indianern angegriffen und belagert wurden. Die Indianer töteten 6 Männer, aber auch ihnen wurden erhebliche Verluste beigebracht. So gaben sie den Kampf nach fünf Tagen auf. Später diente William der Armee als Scout.


Am 24. Januar 1876 tanzte William Masterson in Mobeetie, Texas, mit dem Saloon-Girl Molly Brennen. Ein eifersüchtige Armee-Sergeant namens King verließ darauf den Saloon und kam mit seinem Revolver in der Hand zurück. King eröffnete sofort das Feuer auf das Tanzpaar. Beide wurden getroffen. Als William auf dem Boden lag, konnte er jedoch seine Waffe ziehen und das Feuer erwidern. King wurde dabei von zwei Kugeln tödlich getroffen. Molly Brennen erlag ihren Verletzungen einen Tag später. William wurde in der Hüfte getroffen und musste für den Rest seines Lebens am Stock gehen. Später erhielt er den Spitznamen "Bat" Masterson, da er oft den Stock dazu benutzte, Ruhestörern und Gesetzesbrechern zur Ordnung zu rufen.


Im Jahre 1877 kehrte William nach Dodge City zurück. Sein Bruder Ed war dort bereits Deputy Marshal. Wenig später - nachdem William kurioserweise wegen Randalierens ins Gefängnis gesperrt wurde - wurde er Under-Sheriff unter der Führung von Sheriff Charlie Bassett.  Als dann der Posten des Sheriffs zur Neuwahl anstand, stellte er sich zur Wahl und gewann diese gegen Wyatt Earp. Sein Bruder Ed wurde im gleichem Jahr zum Stadt-Marshal und sein Bruder Jim zum Assistent Marshal eingestellt. Die Zeitungen waren voll von Berichten über Verhaftungen und Festnahmen. Am 9. April 1878 wurde Marshal Ed Masterson von einem Cowboy erschossen, dem er die Waffen abnehmen wollte. William Masterson ging nach Tombstone, um seinen Freunden, den Earp-Brüdern beizustehen, die wegen Mordes an den Clanton-Brüdern gesucht wurden. Als sein Bruder Jim, der mittlerweile Marshal von Dodge City war und dort auch einen Saloon hatte, mit seinem Geschäftspartner A. J. Peacock über einen gewissen Al Updegraff in Streit geriet, kam Bat Masterson am 16. April 1881 wieder zurück nach Dodge, um ihm zu helfen. Am Bahnhof wurde er bereits von Jims Gegnern erwartet und es folgte ein Schusswechsel, den man "Battle of the Plaza" nannte. Wer schließlich Al Updegraff verwundet hatte, konnte nicht ermittelt werden, da sich an dem Gefecht zu viele Männer beteiligten.


Im Jahre 1891 heiratete William Emma Walters und wurde Reporter beim Morning Telegraph in New York. Walliam "Bat" Masterson starb am 25.10. 1921 an seinem Schreibtisch an einem Herzanfall.

Home Die Gesetzeshüter

Die

Gesetzes-

hüter

Impressum /

Datenschutz

Lewis und Clark Seite 4 Aufbruch in den Westen